Toffifee Tartaletky

Tofifee Tartaletten

Die Kombination aus Schokolade, Karamell und Nüssen kommt immer gut an, so dass es ein Dessert ist, das Jung und Alt gleichermaßen begeistert.

Zutaten

  • 125 g Butter
  • Eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • g gemahlene Mandeln
  • 125 g Kristallzucker
  • 200 g Mehl

Für die Füllung zusätzlich:

  • 150ml Schlagsahne
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 2El Kakao
  • 3EL Streuzucker
  • 50 ml Schlagsahne (der Rest des Bechers)
  • 4El Butter
  • Haselnüsse zum dekorieren

Zubereitung:

  • Das Ei mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  • Die Butter, das Mehl, die Mandeln und eine Prise Salz hinzufügen und mit den Händen zu einem kompakten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen.
  • Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise mit dem Radius unserer Tarlatte-Formen ausstechen (+1cm für die Ränder hinzugefügt).
  • Die Formen einfetten, den Teig hineinlegen und den überschüssigen Teig am Rand der Form mit einem Messer abschneiden.
  • Mit einer Gabel ein paar Stiche in die Mitte des Teigs machen. Den Teig am besten mit Backerbsen beschweren, damit er beim Backen nicht aufgeht und bei ca. 180 Grad backen. 25-30 Minuten.
  • Den Teig vollständig abkühlen lassen, dann aus den Formen nehmen.
  • Für die Füllung die Sahne in einem Kochtopf erhitzen und vom Herd nehmen. Die fein gehackte Schokolade und das Kakaopulver dazugeben und rühren, bis die Schokolade schmilzt und sich alles zu einer schönen, glänzenden Glasur verbindet. Diese Masse auf der Tarlatte verteilen und fest werden lassen.
  • Den Zucker in einem Topf erhitzen, bis er zu bräunen (karamellisieren) beginnt. In der Zwischenzeit die restliche Sahne und die Butter erhitzen (so wird verhindert, dass sich Klumpen bilden), und wenn der Zucker eine bräunliche Farbe angenommen hat, die heiße Sahne und Butter dazugeben. Umrühren, bis alles vermischt ist.
  • Das Karamell auf der erstarrten Schokoladenglasur verteilen.
  • Zum Schluss die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten, dann zerkleinern und die fertige Tarlatte damit verzieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.