Leckere Kokosnuss Schnitte mit saure Sahne

Wenn Sie Kokosnuss mögen, werden Sie diese Schnitten lieben. Sie sind schön weich und die obere Füllung bildet einen tollen Kontrast zu dem süßen Biskuit mit seiner leichten Säure. Ich habe meine in einer kleineren Auflaufform (20*30) gemacht. Wenn Sie eine große Auflaufform machen wollen, machen Sie die doppelte Menge. Verwenden Sie zum Abmessen der Menge einen 250-ml-Becher.

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/2 Tasse Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 Tasse Mehl (glatt oder halbgrob)
  • 1 Tasse Kokosnussraspeln
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen (200 g) Kokosnussjoghurt (griechischer Joghurt mit hohem Fettgehalt, wenn Sie diesen nicht finden können)
  • 1 Päckchen (200 g) saure Sahne
  • 1 Päckchen (250 g) Mascarpone-Käse
  • 5 Esslöffel Puderzucker
  • 1 Tasse Kokosnuss (+1 Tasse zum Garnieren)

Zubereitung:

  • Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Öl hinzufügen und schaumig schlagen.
  • Gesiebtes Mehl, Backpulver sowie Kokosnuss hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Eine Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingießen.
  • Bei 160 Grad 30-35 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür den Kokosjoghurt, die saure Sahne, den Mascarpone und den Zucker in einer Schüssel verrühren. Wenn alles gut vermischt ist, noch etwas Kokosnuss hinzugeben und umrühren.
  • Die Füllung auf dem abgekühlten Teig verteilen und unterheben. Die Oberseite des Kuchens mit mehr Kokosnuss bestreuen oder mit Pistazien oder getrockneten Erdbeeren bestreuen. Sofort servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert