HomeBacken Frische Schnitten mit Gelatine

Frische Schnitten mit Gelatine

Posted in : Backen, süss on by : lydia.argilli Schlagwörter: , , ,

Leckere Schnitten, welche man gut ein Tag vorher zubereiten kann. Nach einem Nacht verbracht in Kühlschrank kann man sie am folgenden Tag in Ruhe den Gästen servieren.

Zutaten für Teig:

  • 4 Eier
  • 150g Kristallzucker
  • ½ Backpulver
  • 1 Vanillezucker
  • 100 ml kaltes Espresso
  • 100 ml öl (Sonnenblumenöl)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver

Für die Creme:

  • 500g Quark
  • 500g Frischkäse
  • 100g Puderzucker
  • 1 Packung gemahlene Gelatine

Für obere Schicht:

  • 250ml Wasser von angelegten Kirchen
  • 250ml Wasser
  • 4 EL Kristallzucker
  • 2 Packungen von roten Tortenguss

Zubereitung:

  • Zuerst das Eiweiß von Eigelb trenne. Eiweiß in Schlage fest aufschlagen und auf Seite legen.
  • Eigelb dann mit Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen und nach und nach beim Schlagen das Öl zugeben.
  • Zum Schluss Espresso, Mehl, Kakaopulver und Backpulver zufügen und gut zusammenmischen. Dann mit langsamen Bewegungen des aufgeschlagenen Eiweißes beimischen.
  • Teig auf einen Quadratischen Backblech aufgelegt mit Backpapier aufgießen (ich benutzte 20x32cm) und bei 160 ⁰C in vorgeheizte Backofen ca.35 min. backen. Teig abkühlen lassen und dann um herum eine Tortenring platzieren.
  • Für die Füllung zuerst den Quark mit Frischkäse und Zucker vermischen.
  • In einem Topf Gelatine mit Wasser beim ständigen rühren aufwärmen (nicht aufkochen lassen!). Wenn sich Gelatine löst, dann 1 EL von Quarkmasse zugeben und umrühren. Anschließend die Gelatine in Quarkmasse zugeben und gut vermischen.
  • Die Quarkfüllung auf den gebackenen Teig gleichmäßig verteilen und dann für 2 Stunde in Kühlschrank kaltstellen.
  • Die Kirchensaft zusammen mit Wasser und Zucker in Topf geben. Dazu Tortenguss zugeben und beim Rühren langsam aufkochen.
  • Anschließend für 10min. auf Seite stellen und dann mit eine Kelle vorsichtig auf die Quarkmasse verteilen.
  • Kuchen für mindestens 4 Stunde kaltstellen.
  • Zum Schluss den Kuchen nach Belieben dekorieren, zum Beispiel mit eine aufgeschlagene Schlagsahne.
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial